· 

Kakteen-Kartenhalter

Diy Kakteen

Kakteen aus Modelliermasse
Kakteen als Namenshalter

Was man braucht:

Draht (weich)

Modelliermasse

Werkzeuge für Modellieren

Zahnstocher

Klarsichtmäppchen

Pinsel

Farbe (z. B. Aquarell) 

bei Bedarf einen Lack für Modelliermasse

Die Kakteen sind mit drei Schritten und ein wenig Übung recht einfach selber zu machen. Da ich für meine Hochzeit individuelle Kartenhalter haben wollte und das ganze mexikanisch unterstrichen sein soll, habe ich mich für Kakteen entschieden. Sie haben etwas mit dem Motto zu tun, sind aber dezent in ihrer Farbe.

 

Zuerst wird der Draht geformt. Einfach dazu den Draht zwischen dem Daumen und Zeigefinger mit fliessenden Bewegungen  zu einer Schnecke ziehen. Diese dann griffbereit zur Seite legen.

 

Dann geht es an den Kaktus. Die Kakteen mit Kneten zur Grundform formen, dann mit den Werkzeugen nach der Bildvorlage anpassen. Am besten geht dies auf einer Klarsichtmappe, so klebt am Ende auch nichts. Verästelungen kann man gut mit gekürzten Zahnstocher befestigen. Am Ende den vorgefertigten Draht hineindrücken. Das ganze etwa ein bis zwei Tage trocknen lassen. Der schwierigste Teil ist somit erledigt.

 

Wenn alles getrocknet und hart ist, kann es an das anmalen gehen. Hier kann man nach Lust und Laune drauflos malen. So wie es einem gefällt. Dies dann etwa nochmals einen halben Tag trocknen lassen.

Wenn man gerne ein wenig Glanz haben möchte, kann man den Kaktus mit Lack (für Modelliermasse) bestreichen. Nach einem Tag ist der Lack richtig Trocknen und somit die Kakteen fertig.

 

Viel Spass beim selber ausprobieren! Natürlich können auch ganz eigene Formen modelliert werden.


Kommentare: 0